IvosBrief

 

       

              Meine liebe Anna

heute muss ich dir unbedingt schreiben, weil ich dir  un - be - dingt  erzählen muss, was bei uns aufregendes geschehen ist.

Stell dir mal vor - ein Zauberwesen ist angekommen!!!

 

Ein Zweifel ist nicht möglich. Ich muss es wissen, schließlich bin ich auch eines. Bin ich doch, oder?

Hast du gesagt. Oder gilt das jetzt vielleicht nicht mehr? Es gilt, oder? ...

Ähm, wo war ich?

Ach ja, ich wollte dir von der kleinen Fee erzählen. Die Großen wissen es nicht, aber ich habe neulich ein wenig spioniert.

Ja, ja ich weiß, dass macht man nicht. Nun unterbrich mich doch nicht dauernd!

Du hast gar nichts gesagt? Ha! Aber gedacht. Ich hab's genau gehört. Das geht nicht weil du den Brief erst jetzt liest, nachdem ich ihn schon längst geschrieben und abgeschickt habe? Schnurrlipapp. Zeit ist relativ.

Und ein Sprung durch die Zeit ist für uns Katzinger ein (Sahne)klacks.

Sahne? ...

Ich hab' Hunger. Warte ich hole mir mal schnell einen kleinen Snack.

Bin gleich wieder da!

...

So, da bin ich wieder. Dosi hat nicht gesehen, dass die Tüte mit den getrockneten Hühnerhälsen offen ist. Hihi. Musst du auch mal kaufen. Die sind total lecker!

Also, die kleine Fee, oder war es ein Däumelinchen? Wie nennen sie sie hier noch gleich? Irgendein kleines Ding aus einem Menschenmärchen war es doch. Hmm ... Däumelinchen - Fee ... Fee - Däumelinchen. Klein sind ja beide. Ich frag am besten mal Papi. Ach nein, das geht ja nicht. Dann weiß er ja gleich, dass ich spioniert habe. Bestimmt fällt es mir auch so wieder ein. Ich erzähl dir jetzt erst mal von der Kleinen.

Neulich, am Sonntag - ich hab' gerade so schön geträumt - da war mit einem Mal so ein eigenartiges Knistern
in der Luft. Mir wurde richtig kribbelig und irgendwie auch komisch im Bauch und überall.

Die Menschen und das Engelchen haben sich in einem Zimmer versteckt und niemanden von uns reingelassen. Das war schon ziemlich merkwürdig. Mami meinte aber, dass es genauso war, als ich zur Welt gekommen bin, und dass alles seine Ordnung hätte. Das hat mich natürlich sehr beruhigt und so bin ich zu Onkel Joey gegangen, um zu sehen, ob er wieder eine seiner Stinkezigarren irgendwo liegengelassen hat.

Nachdem ich mich eine ganze Zeit mit einer vergnügt hatte, kamen unsere Menschen auch schon wieder aus dem Zimmer. Sie waren ganz komisch aufgeregt. Ihre Augen glänzten und sie benahmen sich, als wäre gerade ein Wunder geschehen. Also so, habe ich sie noch nie erlebt!

Natürlich wollte ich der Sache sofort auf den Grund gehen!

Sie ließen mich aber nicht zum Engelchen. Also habe ich Nessy und Nelly gefragt. Die meinten aber, dass ich schon früh genug erfahren würde, was passiert sei und mich lieber um meine Angelegenheiten kümmern solle.

Erwachsene sind doch doof! Sie hätten mir doch einfach erzählen können, was los ist. Aber natürlich mussten alle wieder so ein Geheimnis aus allem machen. Das ist doch mal wieder typisch ...

 

Ich war in dieser Sache also auf mich allein gestellt.

 

Eine Woche später war es soweit!

In einem unbeobachteten Moment schlüpfte ich zum Engelchen ins Zimmer. Ich wollte sie gerade fragen, warum sie jetzt lieber ganz allein wohnen wollte, als ich ein leises Fiepen hörte. Ich hielt die Luft an, um besser hören zu können.

Da war es wieder!

Ganz deutlich kam es aus Engelchens Richtung. Ich ging auf sie zu, machte einen langen Hals und traute meinen Augen nicht!

Da waren ja lauter Babys zu sehen. Sie wuselten wild durcheinander, piepsten vor sich hin und schienen ständig Hunger zu haben. Sollte meine liebste Spielkameradin etwa eine Mami, wie meine Mami, geworden sein?

Verdutzt setze ich mich hin. Das musste ich erst einmal verdauen!

Während ich dem Treiben vor meinen Augen fasziniert zusah, bemerkte ich, dass eines der Babys ganz

und gar von einem buntschimmernden Glanz umgeben war. Du weißt was das bedeutet! So geben sich Zauberwesen zu erkennen! Und du weißt auch, was du jetzt zu tun hast!

...

Nu?

Auf was wartest du noch?

Brauchst du etwa eine Extraeinladung?

Geh zum Telefon!

Jetzt sofort!! Bevor es zu spät ist und womöglich ein anderer das Zauberwesenbaby entdeckt.

...

Ah, es klingelt, gut gemacht Anna! Dann sage ich für meinen Teil für heute tschüss,

                                                        

                                        

                       

Schnurributz  

                               Dein         Ivo 

                      

PS:  Mir ist es wieder eingefallen, wie sie die Kleine nennen. Sie nennen sie - Däumelinchen!