Wachsamkeit

Holt man sich eine Ragdoll ins Haus, bekommt man, normalerweise, einen kleinen "Wachhund" dazu. Glauben Sie es, oder nicht, bei uns wird tief und nachdrücklich geknurrt (hört sich täuschend hundeähnlich an), wenn sich vor der Haustür etwas rührt, was da nicht hingehört.

 

Zu voller Größe und hochgespannt, stehen dann alle hinter der Tür und möchten wohl am liebsten durch sie hindurch, um der Ursache für diese Störung auf den Grund zu gehen. Mutig (und extrem neugierig) wie sie nun einmal sind, würden sich Ragdolls wohl immer eher dafür entscheiden, auf etwas zuzugehen und es zu erkunden, als wegzulaufen und sich zu verstecken.

Mit diesem Verhalten haben die vier uns schon frühzeitig Störungen angezeigt, die wir Menschen noch gar nicht wahrgenommen hatten.